06.06.2005 Kontakte pflegen

Netzwerken als Erfolgsfaktor

Wozu Netzwerke gut sind und wie sie funktionieren

Vortrag von Bettina Zastrow
Dienstag, 14. Juni, 19.00 Uhr im Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Böblingen/Stuttgart, 6. Juni 2005 – Es ist kein Geheimnis im Geschäftsleben: Wer Beziehungen hat, kommt leichter voran. Nützliche Kontakte können sich zwar zufällig ergeben, doch wer gezielt ein persönliches Netz knüpft, findet die passenden Geschäftskontakte schneller und professioneller – häufig zum gegenseitigen Nutzen. Über das Thema „Netzwerken als Erfolgsfaktor“ spricht Bettina Zastrow, freiberufliche Technische Autorin, am Dienstag, 14. Juni, um 19 Uhr im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher.Straße 19 in Stuttgart. Den Vortrag veranstaltet der Verein Freelancer International, der Eintritt ist frei.

„Wer gut ist, aber unbekannt, kommt nicht weiter – wer dagegen Netzwerke aufbaut und pflegt, hat es im Beruf wesentlich leichter“, hat Bettina Zastrow in den langen Jahren ihrer Selbstständigkeit festgestellt. In ihrem Vortrag zeigt sie anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis, welche Arten von Netzwerken es gibt, wodurch sie entstehen und welchen Nutzen sie versprechen. Im zweiten Teil steht das Thema „Richtiges Netzwerken“ im Mittelpunkt. Als praktische Anleitung wird ausgeführt, wie sich das richtige Netzwerk für die persönlichen Ziele finden und ausbauen lässt, wie man Gesprächspartner als Geschäftskontakte gewinnt und wie man Fußangeln beim Small-Talk entgeht.

Bettina Zastrow, staatlich geprüfte Informatikerin, hat sich 1989 als Technische Autorin selbstständig gemacht. In ihrem Spezialgebiet, der Erstellung von Software-Dokumentationen und Onlinehilfetexten, war sie unter anderem 13 Jahre für IBM Deutschland tätig. Sie hat mittlerweile über 6.000 Druckseiten und mehr als 1.500 Online-Seiten für ihre Kunden geschrieben. Als Expertin für Technische Dokumentation veröffentlicht sie Fachartikel und arbeitet zudem als Lektorin und Übersetzerin. Bei ihrer freiberuflichen Tätigkeit kann sie sich auf ihre eigenen, jahrelang gepflegten und funktionierenden Netzwerke verlassen – und gewinnt dadurch immer wieder Kunden, Mitarbeiter oder Aufträge.