01.08.2011 Zastrow information development wird GmbH

Noch mehr Service für meine Kunden

Unterföhring, 01. August 2011 – Seit über 20 Jahren dreht sich bei Bettina Zastrow alles um das Thema Informationsentwicklung. Die staatlich geprüfte Informatikerin ist mit großem Erfolg als Technische Autorin im Bereich Software-Dokumentation für Kunden aus der IT-Industrie tätig. Seit dem 24. April 2011 firmiert Zastrow information development nun als GmbH. Damit stellt Zastrow die Weichen für den weiteren Ausbau des Unternehmens und einen umfassenderen Kundenservice.

Die Informatikerin Bettina Zastrow hat sich auf das Erstellen von Software-Dokumentationen für hoch komplexe kommerzielle Anwendungen spezialisiert – mit großem Erfolg. Zastrow zählt namhafte Unternehmen zu ihren Kunden, und das seit vielen Jahren. Dazu zählen Bosch Sicherheitssysteme, die Daimler AG, Fujitsu Technology Solutions, IBM Deutschland, Océ-Deutschland und RWE.

GmbH als Basis für umfangreiche Projekte
„Um noch flexibler auf Kundenanfragen reagieren zu können und die stark gestiegene Nachfrage nach meinen Dienstleistungen zu befriedigen, habe ich mich entschlossen, eine GmbH zu gründen”, erläutert Bettina Zastrow. „Für meine Kunden ist dies zudem ein Zeichen, dass sie in Zastrow information development einen stabilen, transparenten und zuverlässigen Geschäftspartner gefunden haben.”
Bettina Zastrow konzentriert sich nicht nur auf das Erstellen von Dokumentationen, sie bietet zudem ergänzende Dienstleistungen an, etwa das Koordinieren von Projekten. „Auf Wunsch von Kunden ergänze ich die Projektteams durch eigene Subunternehmer, sofern erforderlich”, erläutert Zastrow. „Dies entlastet den Kunden und stellt ihm genügend Ressourcen zur Verfügung, um seine Ziele termingerecht zu erreichen. So kann ich auch umfangreichere Projekte abwickeln – zum Nutzen meiner Kunden.” Zudem berät die Dokumentationsexpertin in Sachen Produktionsprozesse (Print-Dokumentation, Online-Hilfen) und bei der Auswahl von Software-Tools, die in dieser Sparte Verwendung finden.

Wachstumsmarkt Software-Dokumentation
Der Einsatz von Software steigt stetig. Kaum ein Unternehmensbereich kommt heute ohne elektronische Datenverarbeitung aus, und so gut wie immer, wenn Firmen Prozesse optimieren, Ressourcen effizienter einsetzen und die Qualität ihrer Produkte verbessern wollen, hat Software einen wichtigen Anteil daran. Das geht einher mit einem steigenden Bedarf an technischer Dokumentation und wachsenden Anforderungen, die immer höhere Komplexität der Software-Lösungen zu bewältigen. Dabei gewinnen die Modularisierung, Standardisierung und Wiederverwendbarkeit von Dokumentations-Bausteinen an Bedeutung. Doch nicht nur für den Nutzer einer Software ist eine qualitativ hochwertige Dokumentation wichtig: „Sie ist zudem gewissermaßen das kollektive Gedächtnis eines Unternehmens”, erläutert Bettina Zastrow. „Informationen, die in schriftlicher Form festgehalten sind, dienen als Basis für Projektentscheidungen, erleichtern die interne und externe Kommunikation und kommen zudem der Qualitätssicherung und dem Marketing zugute. Angesichts der wachsenden Komplexität, den immer kürzeren Innovationszyklen und den gestiegenen Kundenanforderungen rückt die Produktdokumentation als Wirtschaftsfaktor immer stärker in den Vordergrund.
„Meine geschäftlichen Aktivitäten haben sich vor diesem Hintergrund so erfolgreich entwickelt, dass es nun an der Zeit war, sie im Rahmen einer GmbH fortzuführen”, so Bettina Zastrow. „Dadurch bin ich in der Lage, mehr Teilbereiche zu übernehmen und meinen Kunden den Verwaltungsaufwand abzunehmen.”

Zur Person

Bettina Zastrow ist seit über 20 Jahren als Technische Autorin im Bereich Software-Dokumentation tätig. Für namhafte Unternehmen aus der Software-, Hardware- und Verlagsbranche erstellt sie Benutzer- und Administrationshandbücher für Online und Print, bietet professionelle Unterstützung bei der Informationsentwicklung und übernimmt als Outsourcing-Partner auf Wunsch auch die technische Projektleitung.
Die Informatikerin beherrscht die Richtlinien zur Erstellung guter Dokumentation aus dem Stegreif. Innerhalb des vereinbarten Kostenrahmens liefert sie gründlich recherchierte und verständliche Texte in einwandfreier Rechtschreibung. Des Weiteren übernimmt sie Übersetzungen (deutsch – englisch, englisch – deutsch). Umfangreiches Softwarewissen, ein hoher Durchsatz und eine nachweislich kurze Einarbeitungszeit zeichnen den Service von Bettina Zastrow aus.

Zastrow ist zudem als Buchautorin tätig. Sie hat das Fachwörterbuch für Software-Dokumentation” verfasst, das im Herbert Utz Verlag erschienen ist. Das Werk bietet erstmals vereinheitlichte deutsche Benennungen aus dem Bereich Software-Dokumentation. Die Begriffe werden erläutert und englischen Referenzbegriffen zugeordnet. Damit ist das Buch ein unverzichtbares Handwerkszeug für Fachleute, die sich mit dem Verfassen und Übersetzen von Bedienungsanleitungen für Software-Produkte beschäftigen.